Wasser sparen

Einfache Tipps zur Reduzierung des täglichen Trinkwasserverbrauches – Wasserverschwendern im Haushalt auf der Spur. Mit geeigneten Zusatzteilen lässt sich der Wasserverbrauch ohne großen Aufwand erheblich senken.

Wasserhähne - Perlstrahler

Im Gegensatz zu herkömmlichen Perlatoren zerlegt der Perlstrahler den austretenden Wasserstrahl in sehr viele kleine Wassertropfen. Dabei drosselt er auch die durch fließende Wassermenge. Es entsteht dabei der Eindruck einer größeren Wassermenge. Die hohe Durchflussgeschwindigkeit beim Perlstrahler verhindert zudem Kalkablagerungen und erhöht dadurch die Lebensdauer dieses Wassersparartikels.

Duschköpfe mit Turbulenzeinsatz

Bei einem Duschbad sparen Sie gegenüber einem Vollbad mehr als die Hälfte an Wasser. Trotzdem lässt sich auch hier noch deutlich Wasser einsparen. Durch das Austauschen des Brausekopfes gegen eine Sparbrause lassen sich nochmal bis zu 6 m3 Wasser pro Jahr und Person einsparen.

Durch einen Turbulenz-Einsatz in dem schlanken Brausekopf wird die Fließgeschwindigkeit des Wassers erhöht. Der Wasserstrahl wird dabei in viele Tröpfchen zerlegt, wodurch ein voller und angenehmer Brausestrahl entsteht.

Wasser-Stopp im Spülkasten

Der normale Spülkasten verbraucht pro Spülgang 9-14 Liter Wasser. Bei zweimaliger Benutzung pro Tag und Person sind das etwa 7.000 Liter Wasser pro Jahr. Der Wasser-Stopp verhilft hier zu großen Einsparungen an Wasser.

Weitere Tipps zum sparsamen Umgang mit Wasser

  • Geschirrspülen im Geschirrspüler ist nicht nur praktisch. Moderne Geräte sind wahre Wassersparer, da kann selbst das Abspülen per Hand nicht mithalten. Trotzdem immer nur voll ausgelastete Maschinenladungen anschalten, das spart noch zusätzlich Energie.
  • Pflanzenliebhaber sammeln Regenwasser – die Pflanzen freuen sich darüber mehr als über Leitungswasser.
  • Tropfende Wasserhähne sofort reparieren, denn hier geht erstaunlich viel Wasser verloren.